figs, a goat and a never ending love story

Figs and goat cheese honey tower… Es waren einmal ein armer griechischer Bauer und seine Frau, die nur eine einzige Ziege hatten.
Eines Tages entdeckte der Bauer, dass seine Ziege verrückt nach Feigen war. Von da an trug er
immer einige Feigen in seinen Taschen mit sich, und die Ziege wich nicht mehr von seiner Seite.
Weil das Tier als Belohnung mindestens zehn Feigen pro Tag aß, war die Milch, die es gab, süßer
und aromatischer als sonst, und der Käse, den die Bauersfrau daraus machte, war absolut köstlich.

Sie verkauften ihn auf dem Stadtmarkt für einen recht guten Preis und bald konnte das Paar Geld
sparen und angenehm leben. Die Ziege wurde sehr alt und als sie schließlich starb, brachten der
Bauer und seine Frau es nicht übers Herz, sie zu schlachten. So begruben sie das Tier.
In Dankbarkeit an den guten Käse der Ziege, bereitete die Frau einen Käseturm (wie auf dem Bild
unten zu sehen), bestückt mit Feigen und Walnüssen und besprenkelt mit Honig, um ihn auf das Grab zu stellen. © Worte wie Konfetti 

P.S: Jeder, der dieses Rezept ausprobieren will, soll dies in Erinnerung an die gute alte Ziege tun;-)

 

Das deutsche Rezept für Ziegenfrischkäseturm im Honigregen findet ihr hier!!!

♥ ♥ ♥

Once upon a time there were a poor greek farmer and his wife, who had only one single goat. One day the man found out that his goat was crazy about figs. From then on he always carried some figs in his pockets and the goat did not move from his side anymore. Since the animal ate as a treat at least ten figs a day, the milk it gave was sweeter and more aromatic then regular and the cheese, the farmer’s wife made out of it, was absolutely delicious. They sold it on the cities market for quite a good price and soon the couple came to save money and lived comfortably.  The goat grew very old and when it finally died the farmer and his wife could not bear to slaughter it, so they buried the animal. In gratefulness of the goats cheese the wife prepared a goat cheese tower (like the picture below) draped with figs and walnuts and sprinkled with honey to be put on the grave.

P.S.: Everyone who wants to try out this recipe, shall do so in memory of the good ol‘ goat;-)

© Worte wie Konfetti

figs and goat cheese honey tower

figs and goat cheese honey tower

figs and goat cheese honey tower

figs and goat cheese honey tower

Ingredients:
3 tablespoons goat cream cheese
2 ripe figs
2 tablespoons coarsely chopped walnuts
3 slices bread
honey (depending on taste)
Directions:
Cut bread with a dessert cutting ring into circles. (8 cm diameter)
Toast bread circles.
Cut figs into quarters.
Spread goat cheese on each bread circle and build a tower, like
shown in the picture animation above.
Top with walnuts and figs.
Sprinkle with honey.
Ready to enjoy…

figs and goat cheese honey tower

Bon Apettit!

 

10 Kommentare

  1. Ich liebe Ziegenkäse! Mit Feigen schmeckt der bestimmt suuuuper!
    Sehr schönes Rezept 🙂

    Liebste Grüße,
    Julia

    • Unbedingt ausprobieren. Wer den Geschmack von Ziegenkäse nicht mag, kann auch normalen Frischkäse nehmen. Schmeckt auch super lecker;-)
      Ganz liebe Grüße sabrinasue:-)

  2. Oooohhh… eien Geschichte. Ich liebe Geschichten! Wieder mal ein wunderhübsches Bild. Und Du erinnerst mich daran, dass ich auch mal wieder etwas mit Ziegenkäse machen könnte. ich verstehe immer noch nicht, warum viele Leute ihn nicht mögen? Die verpassen nämlich echt was.

    • Hi Asha!
      Thanks for your lovely comment. Figs and goat cheese is an easy but so famous combo, you just have to love it;-)
      Thanks for stopping by;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.