Gefüllte Zucchini mit Quinoa & Kapuzinerkresse

gefüllte Quinoa Zucchini

Gefüllte Zucchini mit rotem Quinoa und leckerer Kapuzinerkresse, mit diesem Rezept melde ich mich aus meiner kulinarischen Versenkung. Die letzten Wochen waren vollgepackt mit Recherche, Rezeptentwicklung und unzähligen Stunden Bildbearbeitung.

Immerhin habe ich es Zwischendurch auf den Wochenmarkt geschafft und freue mich deshalb umso mehr, euch meine kleinen, gefüllten Köstlichkeiten vorzustellen.

Gefüllte Zucchini

Seit dieser Woche haben es mir runde gelbe Zucchini, auch FLORIDOR oder botanisch Cucurbita pepo genannt angetan und deshalb gibt es heute Zuccchhhhhiiiinnnniiiii. 😂

Demzufolge wundert es wohl niemanden, das sich neben würzigem Greyerzer Käse, rotem Quinoa und knackigem Spinat, noch ein besonders leckeres Pflänzchen im gefüllten Zucchinibauch versteckt hat.

Tadaaa, darf ich vorstellen? Fräulein Kapuzinerkresse. Wer sie noch nicht kennt, sollte genau aufpassen, denn sie schmeckt super lecker und ist dabei so wunderschön fotogen. Auch als Heilpflanze ist das Kraut schon lange bekannt, aber dazu später mehr. 

Entsprechend der allgemein kühleren Temperaturen und grauen Herbsttage, koch ich mir meinen kulinarischen Sommer ganz einfach.

Kapuzinerkresse

Gefüllte Zucchini mit Quinoa & Kapuzinerkresse

Portionen 4
Zubereitungszeit 25 minutes
Cook time 18 minutes
Total time 43 minutes
Dietary Gluten Free, Vegetarian
Meal type Lunch

Zutaten

  • 100g Quinoa, rot
  • 250ml Wasser
  • 4 Zucchini á 150g (Sorte FLORIDOR)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 50g Spinat
  • 30g Kapuzinerkresse
  • 1 EL Olivenöl
  • 35g Cashewmus
  • 50g Greyerzer Käse (gerieben)
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Step 1 Quinoa in warmen Wasser waschen und anschliessend in leicht gesalzenem Wasser 15-20 Minuten, auf kleiner Flamme gar kochen.
Step 2 Zucchini waschen, trocknen und den Deckel abschneiden.
Das Fruchtfleisch mit einem Löffel auslöffeln und zur Seite stellen.
Backofen auf 200°C vorheizen und eine ofenfeste Auflaufform bereitstellen.
Step 3 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Lauchzwiebeln, Spinat und Kapuzinerkresse waschen, trocknen und fein grob hacken.
Step 4 Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Knoblauch darin anbraten.
Zucchini Fruchtfleisch, Spinat, Kapuzinerkresse, Lauchzwiebeln und Quinoa kurz hinzugeben und für etwa 2 Minuten andünsten.
Cashewmus und Greyerzer Käse hinzugeben und gut vermischen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Step 5 Die Füllung in die ausgehöhlten Zucchini füllen. Gefüllte Zucchini jeweils mit dem Deckel toppen und im vorgeheizten Backofen für 15-18 Minuten backen.

Enjoy...

gefüllte Zucchini

 
Kapuzinerkresse kommt ursprünglich aus Südamerika und ist in Kolumbien und Peru schon seit Jahrhunderten ein fester Bestandteil der traditionellen Küche. Während in den Anden die Knollige Kapuzinerkresse (Mashua) als Nutzpflanze angebaut und ähnlich unserer Kartoffel, als Brei oder geröstet verzehrt wird, geniesst man in Europa vornehmlich die Blätter, sowie Blüten.

Kapuzinerkresse

Heilpflanze – Heilmittel

Welche gesundheitlichen Vorteile bietet die Kapuzinerkresse?

Sie ist reich an Vitamin C und enthält daneben viele Senfölglycoside oder auch Glukosinolate genannt. (schwefel- und stickstoffhaltige chemische Verbindungen, die aus Aminosäuren gebildet werden) Genauso wie Meerrettich, Senf und Kohl verleihen Senfölglycoside, der Kapuzinerkresse, den etwas bitteren, aber gleichzeitig unvergleichlichen Geschmack. 

Wegen des hohen Gehaltes an Senfölglycosiden wird die Kapuzinerkresse in der Medizin zur Behandlung und Vorbeugung von Atemwegsinfekten und Harnwegsinfekten eingesetzt. Die gewonnenen Wirkstoffe wirken zudem antiviral, antibiotisch und antimykotisch (wirksam gegen Pilzerkrankungen) und werden in der Medizin gerne als Heilmittel eingesetzt.

Aufgrund ihrer gesunden Inhaltsstoffe reichen schon 40g der frischen Blätter pro Tag, um das Immunsystem vor ungewollten Infektionen zu schützen. 

Saisonalität & Lagerung

Anders als beispielsweise Grünkohl, der erst mit dem ersten Frost, seinen unvergleichlichen Geschmack entwickelt, ist die Kapuzinerkresse besonders frostempfindlich, deshalb empfiehlt sich die Aussaat erst ab Mai.

Die grünen Blättchen lassen sich bis in den späten Herbst ernten und genießen. Am Besten erntet man die Blättchen frisch und verarbeitet sie noch am gleichen Tag. Sollte das nicht möglich sein, kann man die  Kresse hierzu in ein feuchtes Tuch eingewickelt, bis zu 1 Tag im Kühlschrank lagern. 

Nichtsdestotrotz sollte man die Kapuzinerkresse spätestens am nächsten Tag verarbeiten.

Zubereitungstipps

Wegen ihrer großen, dicken Blätter eignet sich Kapuzinerkresse perfekt als Salat sowie Gemüsebeilage und wird aufgrund ihres würzig-scharfen Geschmacks oft mit Brunnenkresse verglichen.

Anfänglich auf den Geschmack gekommen, passen die grünen Blättchen fein gehackt in Magerquark, Kräuterbutter oder das Frühstücksomelette. So lässt sich jedes Gericht demzufolge nicht nur aufpeppen, sondern auch gesundheitlich aufwerten. 

Gefüllte Zucchini

 
Weshalb Roter Quinoa? Quinoa gibt es in allen Farben des Regenbogens, angefangen von Orange bis hin zu schwarz. Roter Quinoa besitzt übrigens einen erdig-fruchtigen Geschmack und im Gegensatz zu weißem, einen besonders hohen Gehalt an Phenolverbindungen. 

Abgesehen von seinen gesunden Inhaltsstoffen, kann Roter Quinoa ebenfalls beim Kochen punkten, da er schön in Form bleibt. Entsprechend seiner Kocheigenschaften, eignet er sich hervorragend für die Zubereitung von Salaten und anderen Gerichten.

Kurzum, wer zum ersten Mal mit Quinoa kochen möchte, sollte dennoch erst mit der weißen Variante starten, da dieser feiner und milder im Geschmack ist. Erst beim Kochen entwickelt sich die leicht nussige Note.

Tipp: Mehr Nussgeschmack bekommt ihr übrigens, wenn ihr den Quinoa  vor dem Kochen, in einer Pfanne ohne Fett röstet.

Auf den Geschmack gekommen? Dann klickt Euch schnell zu meinen gefüllten Zucchini-Gemüsebömbchen durch, oder schaut bei meinen leckeren Quinoa Karottenbällchen vorbei.

gefüllte Zucchini

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.