Linsenburger mit Sweet Potato Fries, Limettenmayo & Asiatischem Rotkraut

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

Linsenburger mit Sweet Potato Fries, Limettenmayo & Asiatischem Rotkraut, dafür braucht es ganz einfach eine „Wie esse ich diesen Burger richtig“ Anleitung, um Panikattacken, Maulsperren und unkontrolliertes Zucken, durch übermässige Genuss-Vorfreude zu vermeiden. 

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

1. Den Linsenburger mit Daumen und Zeigefinger beider Hände fest umschliessen. Hierdurch wird verhindert, das bei übermässigen Mmmmmhhh´s und Ooooohhhh´s der Burger entwischen kann.

2. Das Objekt der Begierde in sitzender Haltung, langsam in Richtung Mund führen, um eventuell auftretende Ohnmachtsanfälle, durch übermässige Vorfreude zu verhindern.

3. Die vom Linsenburger mit Sweet Potato Fries, Limettenmayo & Asiatischem Rotkraut ausströmenden Düfte aufsaugen.

4. Mund weit aufreißen und Zähne fletschen.

5. Augen schließen und genussvoll in den Burger beißen.

6. Kurz vor´m Mund bitte nicht in Panik verfallen!!! Es kann durchaus vorkommen, das man beim ersten Versuch eine Maulsperre bekommt. In diesem Fall bitte unbedingt die im Küchennotfalltelefonverzeichnis, vermerkte Nummer wählen und den Verzehrvorgang ab Punkt 2 wiederholen.

7. Köstlich rosafarbenen Rotkohl-Limettensaft, der sich unkontrolliert zwischen den Mundwinkeln sammelt, in einem 35° Winkel, mit der bloßen Hand abwischen.

8. Burger erneut zum Mund führen und abbeißen. Diesen Vorgang bitte solange wiederholen, bis ein überragendes Gefühl der Sättigung eintritt.

Und wie immer bei Risiken und Nebenwirkungen, fragen sie ihre Küchenfee oder Zuckerbäckerin;-)

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

 Lentils Burger with Sweet Potato Fries, lime mayo & red cabbage salad, this recipe simply needs a „How I eat that burger right“ instruction, to avoid panic attacks and uncontrolled twitching, by excessive anticipation. 

1. Hold the lentils burger with thumb and index finger of both hands tightly enclose. This prevents that excessive Mmmmmhhhh´s and Ooooooohhh`s let the burger escape.

2. Slowly run the object of desire in a sitting posture towards your mouth to prevent any possible fainting, due to excessive excitement.

3. Absorb the effluent fragrances from the burger.

4. Open your mouth wide and bare one´s teeth.

5. Close your eyes and enjoyable bite into your veggie burger.

6. Delicious pink red cabbage and lime juice runs down between the corners of your mouth, wipe it away in a 35° angle, with the bare hand.

7. Enjoy your burger bite by bite, until a superior feeling of satiety occurs.

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

Linsenburger mit Sweet Potato Fries, Limetten Mayo & Asiatischem Rotkraut

Portionen 4

Zutaten

Linsenburger

  • 100g Beluga Linsen
  • 1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 2 Karotten (grob gerieben)
  • 100g Räuchertofu
  • 1/2 Bund gemischte Kräuter (fein gehackt)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Salz
  • Pfeffer, Chili (zum Abschmecken)
  • 1 Ei (Größe M)
  • 2 Esslöffel Paniermehl
  • Fett zum Braten

Limetten Mayo

  • 8 Esslöffel Mayo
  • Saft einer 1/2 Limette

asiatischer Rotkrautsalat

  • 2 Esslöffel Brauner Zucker
  • 2 Esslöffel Walnuss Öl
  • 1/2 Rotkohl (ca. 750g)
  • Saft einer Limette
  • 2 Esslöffel Sesam
  • 1 Esslöffel dunkle Sojasoße

Sweet Potato Fries

  • 1 große Süsskartoffel
  • Öl zum Ausbacken

Anrichten

  • 4 Burger Brötchen (Vollkornbrötchen)

Zubereitung

Linsenburger
Step 1 Beluga Linsen waschen. Linsen mit 300 ml Wasser zum Kochen bringen und ca. 20 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, bis sie gar sind.
Linsen abtropfen lassen, zur Seite stehen.
Step 2 Räuchertofu in feine Würfel schneiden.
Karotten mit gehackten Kräutern vermischen.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebeln leicht anbraten.
Tofu und Linsen hinzugeben alles gut miteinander vermischen und für ca. 2 Minuten mit anbraten.
Step 3 Pfanne vom Herd nehmen und die Möhren unterheben.
Auskühlen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
Ei und Paniermehl unter die ausgekühlte Masse rühren.
Step 4 Die Hälfte der Masse pürieren und anschließen mit der anderen Hälfte vermengen.
Burger mit feuchten Händen formen.
Öl in einer Pfanne erhitzen und Burger auf mittlerer Stufe goldbraun braten.
Bratlinge vorsichtig wenden, damit sie nicht auseinander fallen.
Step 5 Burger anschliessend auf einem Küchentuch abtropfen lassen
Limetten Mayo
Step 6 Mayo und Limettensaft verrühren.
Asiatischer Rotkrautsalat
Step 7 Rotkohl von unschönen äußeren Blätter entfernen.
Das restliche Rotkraut mit einem Messer halbieren, den inneren Strunk heraus schneiden und den ganzen Kohl entblättern.
Bei jedem einzelnen Blatt die innere dicke Rippe mit einem Messer herausschneiden.
Step 8 Anschliessend Rotkohl in feine Streifen hobeln oder schneiden, in eine Schüssel geben und zur Seite stellen.
Step 9 Sesam in einer Pfanne leicht anrösten und zusammen mit dem Zucker, Walnussöl, Limettensaft und Sojasoße unter den Rotkohl rühren.
Step 10 Im Kühlschrank für etwa 30 Minuten ziehen lassen.
Sweet Potato Fries
Step 11 Süsskartoffel schälen, in dicke Pommes schneiden. Einen kleinen Topf 1/4 mit Öl füllen. Öl heiss werden lassen und die Pommes darin knusprig frittieren.
Wer eine Fritteuse sein eignen nennen kann, darf die Süsskartoffel Fritten natürlich auf in der Fritteuse zubereiten.
Anrichten
Step 12 Burgerbrötchen aufschneiden und mit der Limetten Mayo bestreichen.
Mit Krautsalat belegen.
Anschliessend den Linsenburger obendrauf, die Sweet Potato Fries nicht vergessen und geniessen.

Linsenburger mit Suesskartoffelpommes und Limettenmayo

signatur sabrinasue

Wer möchte kann seinen Burger noch mit einer Scheibe Käse krönen. Ich selbst habe ein paar Stücke Gorgonzola zwischen LimettenMayo und Rotkohl gelegt.  

19 Kommentare

  1. Pingback: Blog des Monats: Sabrinasue - In Love With Food - Kaufland Magazin

  2. Liebe Sabrina,

    ich liebe Linsen und Burger! Also ist Deine vegetarische Variante ein perfekte Kombination für mich! Als Vegetarierin gehe ich bei Burgern oftmals leider „leer“ aus. Das Rezept für den Bratling wird in jedem Fall ausprobiert – mit selbstgemachte Majo stehe ich allerdings ein wenig auf dem Kriegsfuß … 😉 Deine Bilder sind wunderschön!

    Liebe Grüße,
    Caro

  3. Liebe Namensvetterin,

    toll, ich hab mich erst mal weggeschmissen vor Lachen – die Anleitung würde ich sogar ausdrucken und als Tischdeko mit dazu heften XD!!!
    Das Rezept ist klasse, demnächst möchte ich ein paar Kollegen zum Essen einladen und Pulled Pork Burger machen – brauche allerdings auch eine Veggie Variante und das wird Dein schicker Burger!!
    Liebe Grüße von der anderen Sue

    • Hallo meine Liebe!!!
      Ohhh das hört sich ja ganz wunderbar an. Ich bin mal gespannt wie du meinen Burger findest;-) Die Bulled Pork Burger hören sich aber
      auch verdammt gut an.
      Ich wünsche Dir ein wundervolles Wochenende und viel Spaß beim Essen mit den lieben Kollegen.

      Ganz liebe Grüße
      sabrinasue (aus dem momentan viel zu kalten Frankfurt;-)

  4. Hey;)
    Ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! *-*
    Das Rezept hört sich sehr lecker an.
    Ich habe Hunger:D Die Bilder sind echt klasse! <3
    Ganz liebe Grüße & ein schönes Wochenende,
    Sonnenblume
    sonnenblume02.blogspot.de

  5. Das sieht einfach nur unfassbar toll aus! Diese Bilder!
    Da bekomme ich schon Hunger alleine von angucken der Bilder.
    Waren da nicht noch Süßkartoffeln irgendwo? Ich bin dann mal
    kurz in der Küche…:)
    Liebste Grüße,
    Leah

    • Sabrina Sue Daniels

      Hallo Vicky!
      Bitte unbedingt nachmachen und berichten!!! Ich bin gespannt, für welche leckere Interpretation du dich entscheiden wirst.

      Ganz liebe Grüße
      sabrinasue;-)

  6. Stunning!

    Verrückt … In dieser Kombination würde ich sogar „JA!“ zu nem vegetarischen Burger sagen. Wirklich gelungen.

    Beste Grüße
    Jens

    • Sabrina Sue Daniels

      Hach, das ist doch das beste Kompliment, das man für einen Veggie Burger bekommen kann.
      Vielen lieben Dank;-)

  7. Köstlich meine Liebe und die Fotos sind wie immer ein Traum! So, ich muss jetzt schnell mal etwas gegen mein Magenknurren unternehmen (hehe). Liebste Grüße und einen wundervollen Tag, Lixie

    • Sabrina Sue Daniels

      Hallo liebe Lixie!

      vielen, vielen Dank für das wunderbare Kompliment!!! Das geht runter wie Öl.

      Liebe Grüße
      sabrinasue;-)

  8. Eine wirklich tolle Burgervariante und dazu noch vegetarisch. Ich esse Burger für mein Leben gern und bin daher dankbar für jede gute und ausgefallene Alternative. Der Lin-senburger kommt definitiv auf meine Nachkochliste – Tausend Dank auch für den tollen visuellen Leckerbissen!

    • Sabrina Sue Daniels

      Hallo Tanja,
      das geht mir genauso. Burger gehen einfach immer und dann noch eine veggie Variante.
      Wenn Du ihn mal ausprobiert hast, sag mir mal unbedingt Bescheid.
      Ich würde mich sehr freuen.

      Liebe Grüße
      sabrinasue;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.