TOP

Ab heute kannst Du ungehemmt Protein Pasta schlemmen und nimmst dabei sogar ab! In meinem neuen Buch "Abnehmen mit Nudeln" findest Du 50 leckere Protein Pasta Rezepte, die Dir ganz leicht zum Wohlfühlgewicht verhelfen.

Bist Du auch so Nudelverrückt wie ich? Na, dann wirst Du meine schnelle 30 Minuten One Pot Pasta mit Curry und Kichererbsen Nudeln (vegan & glutenfrei) lieben! Ich nenne es das absolute Soulfood für so ein Schmuddelwetter. Vollgepackt mit knackigen Zuckerschoten, Brokkoli und Zucchini möchte ich am Liebsten gleich die ganze Schüssel auslöffeln.

Wenn es mal wieder schnell gehen muss, dann darf mein Balinesischer Kürbis Salat nicht fehlen. Schnell, einfach, super lecker und in nur 20 Minuten zubereitet. Für das Rezept habe ich einen Patidou oder auch Sweet Dumpling genannt verwendet. Mit nur 300 bis 600g ist er viel kleiner als Hokkaido, Butternut und andere Kürbisarten. Doch geschmacklich steht er seinen Artgenossen in Nichts nach.

Wenn man vor lauter Wald  Gemüse den Brokkoli nicht mehr sieht. Genau das ist mir bei meiner Teriyaki-Tofu Poke Bowl, mit Reis Donuts passiert. Denn neben Karotten, knackigem Salat, Mais, knallroten Tomaten und Frühlingszwiebeln haben es auch Teriyaki Tofu und Reis Donuts in die Bowl geschafft. Nur die kleinen grünen Bäumchen, besser gesagt den gekochten Brokkoli, habe ich vor lauter Foodstyling Eifer völlig links liegen lassen.

Schon mal was von Jackfruit Bao buns gehört? Nee? Dann wird es aber Zeit, denn die chinesischen Brötchen sind das Pendant zu unseren Burgerbrötchen. Anders als bei uns, werden Bao buns nicht im Ofen gebacken, sondern über Dampf gegart. Dadurch werden die chinesischen Brötchen

So ein Hawaii-Brokkoli Burger ist schon was feines. Verkürzt er doch auf leckere Art und Weise, die Wartezeit bis zum nächsten Urlaub. Ein bisschen Ananas hier, eine Prise Curry da, zwei, drei rosa Pfefferbeeren zwischendrin und schon beamt mich der Geschmack nach Hawaii. 

Linsen-Spinat Lasagne, einfach finger licking good. Wie schon wieder Linsen? Ja, ich weiß, aber gerade haben es mir die kleinen Böhnchen besonders angetan. Egal ob als Dip, in Suppen oder sogar in meiner veganen Lasagne, sie machen immer eine gute Figur. 

Tu Deinem Darm was Gutes! Iss mehr Ballaststoffe und freue Dich über ein neues, wunderbares Bauchgefühl! Ballaststoffe, immer diese Ballaststoffe, doch was versteckt sich genau hinter diesem Begriff? Anders als das Wort vermuten lässt, belasten sie den Körper nicht, sondern sorgen dafür, das wir uns gut fühlen. Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse und Samen sind die besten Quellen, wenn es um komplexe Kohlenhydrate (Polysaccharide) oder auch Ballaststoffe genannt geht. Diese bestehen aus unverdaulichen Pflazenfaserstoffen, die wir alleine nicht verstoffwechseln können.  

Jedes Böhnchen macht ein Tönchen... Und ich spiele gleich eine ganze Tonleiter, denn es gibt Orientalische Linsensuppe.:-) Die hat ordentlich Pepp und Bums und besteht aus vielen, gesunden und leckeren Linsen. Doch keine Angst vor einem kleinen Pups, denn weiter unten im Text, erkläre ich Dir, wie Blähungen entstehen, warum sie ganz normal sind, und wie Du sie vermeiden kannst.