TOP

Foodstyling 

Foodstyling – die Essenz eines guten Foodfotos

Fragt man mich nach dem schönsten Teil meines Berufes, so antworte ich mit ziemlicher Sicherheit: das Foodstyling. Ich liebe es, Essen ins rechte Licht zu rücken, Zutaten bunt, farbenfroh und lecker aussehen zu lassen, mit Kräutern zu dekorieren und Mahlzeiten kreativ und ansprechend anzurichten. 

Meiner Meinung nach ist Foodstyling die Essenz eines jeden Foodfotos. Ohne passendes und hochwertiges Styling sieht fotografiertes Essen meist nicht besonders appetitlich aus. Bei meinem Foodstyling achte ich immer auf die Natürlichkeit der Zutaten. 

Deshalb verwende ich für mein Food Styling nur natürliche Materialen und Hilfsmittel. Ein paar Tröpfen Wasser oder Öl bringen einen Salat ganz alleine zum Strahlen, da ist Haarspray und Co. fehl am Platz.

Leckere Rezepte verlangen nach authentischem und realem Foodstyling ohne viel Chi Chi. Schliesslich will der Leser ein Erfolgserlebnis beim Nachkochen haben und nicht frustriert auf ein übergestyltes Gericht zurückblicken. Jedes meiner gestylten Gerichte ist im Anschluss an das Fotoshootings ohne weiteres essbar und lecker.

Was ist Foodstyling?

Unter Foodstyling versteht man das Anrichten und Kochen eines Gerichtes, egal ob Salat, Pasta, Suppe, Porridge oder Ofengericht, bevor es fotografiert wird. Einem jeden Foodfoto geht ein aufwendiges und durchdachtes Foodstyling voraus. Das beginnt schon beim Einkauf. Die Kräuter müssen frisch und strahlend grün aussehen, das Gemüse soll knackig und bunt sein, die Nüsse wohlgeformt und kräftig und die Lebensmittel sollen Lust auf mehr machen.

Foodstyling macht Lust, Appetit und bringt den Betrachterr dazu, die Mahlzeit nachkochen zu wollen. Deshalb ist ein schönes Anrichten essentiell für Kochbücher, Magazine oder Werbung. 

Dabei kann Foodstyling ganz natürlich ablaufen. Während man früher Speiseeis für die Foodfotografie aus Modelliermasse geformt hat, arbeitet man heute so natürlich, dass man alle Mahlzeiten danach noch essen kann. 

Wie sieht Foodstyling in der Praxis aus?

Vor dem eigentlichen Foodstyling steht die Rezeptentwicklung. Neben dem Geschmack und der Textur eines Rezeptes, spielt auch die Farbe eine wichtige Rolle.

Welcher Teller, welche Serviette und welche Props passen dazu? Passend zum Gericht entscheide ich mich für eine Farbwelt und eine Stil-Richtung in die das Foto gehen soll.

Daraufhin geht es an das Setstyling. Dabei kann ich ein Rezept durch die passenden Accessoires frühlingshaft, winterlich, festlich, mediterran, deftig oder leicht dekorieren und fotografieren. Schon beim Anschauen des Bildes erhält der Betrachten einen ersten Eindruck davon, in welche Richtung die Mahlzeit gehen soll. Nicht umsonst heisst es:“ Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!“

Die Lebensmittel werden besonders schonend behandelt. Während es zuhause und im Alltag absolut nebensächlich ist, ob eine Kartoffel rund, länglich oder knubbelig ist, werden für das Styling meist besonders schöne Exemplare gewählt.

Grünes Gemüse wird schonend gegart, Fleisch und Fisch bis zum perfekten Garpunkt gebraten, Kräuter vorsichtig gewaschen und gezupt und Obst auch mal mit dem angewachsenen Grün fotografiert. 

Foodstyling für Werbung

Foodstyling für Werbefotografie oder Plakate, Flyer und Werbeanzeigen verlangt eine andere Herangehensweise als das Präparieren von Essen für Kochbücher und Magazine. Möchte ein großer Supermarkt oder Lebensmittelhersteller sein Produkt fotografieren, so soll dies stets im besten Licht erscheinen. Es soll die Produkte anderer Händler in den Schatten stellen und bestmöglich aussehen.

Ein Shooting dieser Art verlangt viel Gespür und viel Erfahrung. Beides biete ich seit vielen Jahren an – mehr als 10 Jahre Foodstyling und Foodfotografie haben mir unzählige Teller, Obst & Gemüse, Milchprodukte und Desserts vor die Linse gebracht. Dabei gilt es natürlich, sich immer mit den Trends der Zeit und der Bildsprache des Kunden zu bewegen.

Ein Bioladen verlangt eine andere Bildsprache als eine Fast-Food-Kette. Kontaktieren Sie mich für Ihre Werbefotografie.

Foodstyling für Kochbücher und Magazine

Sehr gerne konzipiere und style ich Strecken für Kochbücher und Magazine. So sind auch meine eigenen Kochbücher entstanden. Zu den Themen

habe ich bei vielen Verlagen Kochbücher sowohl als Rezeptentwicklerin, als auch als Foodstylistin und Foodfotografin erstellt. Das Schöne an Rezeptbüchern ist, dass man ein komplettes Konzept entwickeln und stringent durchführen kann. Die Bildsprache ist genau auf die Gerichte angelegt, macht Lust und somit das Kochbuch zu einem Erfolg bei der Käuferschaft.

Auch Magazine und Zeitschriften unterstütze ich regelmäßig mit Foodstyling und Foodfotografie. Unter anderem arbeite ich für Schrot & Korn – das Bio-Magazin für saisonale Strecken, wie z.B. Erdbeeren und Rhabarber, Spargel, Weihnachtsgebäck und viele mehr. 

Hier entwerfe ich ganze Strecken, kümmere mich um passende Requisiten, Stoffe, Teller, Deko und Lebensmittel. Oft müssen die Rezepte unabhängig von der Jahreszeit produziert werden. Deshalb ist es sehr wichtig, dass man hochwertige Supermärkte, Bioläden und Märkte in der Nähe hat. Aus der Kleinmarkthalle Frankfurt kann ich zu jeder Jahreszeit die passenden Lebensmittel beziehen. 

Foodstyling Frankfurt und deutschlandweit

Gerne gebe ich mein Wissen zum Thema Foodstyling weiter – sei es im Rahmen einer internen Schulung oder als Workshop für Blogger und Hobbyfotografen. In Frankfurt biete ich gerne regelmäßig Workshops an, aber ich komme auch in Ihr Unternehmen. Auch wenn Sie eigene Foodfotografen beschäftigen, können Sie mich gerne für einen Workshop-Tag buchen. Da ich mit Blitzlichtlampen und Tageslicht arbeite, bringe ich immer nochmal ein paar neue Ideen mit in einen informierten Fachkreis. 

 

Foodstyling Workshop für Blogger und Firmen

Da ich selbst blogge, weiß ich wie wichtig das Thema Styling und Anrichten auch für Foodblogger ist. Deshalb gebe ich mein Wissen gerne weiter. Möchtest du von mir lernen, wie man Essen professionell anrichtet und mit Tageslicht oder Blitzlicht fotografiert – dann buche mich jederzeit für einen Einzelworkshop oder ein Firmen Event. Kontaktiere mich hierzu über das Kontaktformular. Ich schicke Dir gerne ein persönliches Angebot zu.