Healthy Fit – Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Du willst Healthy Fit in den Morgen starten? Dann musst Du unbedingt meinen leckeren Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei ausprobieren. Vollgepackt mit nährstoffreicher Hirse, süßen Heidelbeeren und dem Duft von Lavendel, der Dich bereits am Morgen gedanklich von einem kleinen Café in der Provence träumen lässt. Nebenbei gibt es viele spannende Informationen & Tipps rund um das kleine Powerkorn. 

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Hirse – kleines Korn mit großer Wirkung

Das kleine Powerkorn gehört zur der Familie der Süßgräßer und steckt voller wichtiger Mineralstoffe und Spurenelemente. So punktet es durch eine Vielzahl an Makro-und Mikronährstoffen, die es zu einem der gesündesten und nährstoffreichsten Getreidesorten macht.

Hirse ist eine besonderes günstige Quelle, um deinen Eisen- und Magnesium Bedarf zu decken. 

Im Vergleich mit Weizen liefert die Hirse etwa zwei bis dreimal mehr Eisen- und Magnesium. Bereits 100g gekochte Hirse liefert 3,5mg Eisen, was bereits ein Viertel des menschlichen Eisenbedarfs ausmacht. Die empfohlene Tagesmenge an Eisen liegt bei 10mg bei Männern und 15g bei Frauen. Das in der Hirse enthalten Magnesium dient der Aufrechterhaltung von Herzfunktionen und beugt Diabetes Erkrankungen vor.

Hirse ist Bakterienfutter

Besonders erfreulich ist die Menge an Ballaststoffen, nämlich 9g pro 100g. Ballaststoffe haben eine positive Wirkung auf unsere Verdauung. Sie dienen als Quell-und Füllstoff, binden Wasser und erhöhen dadurch das Stuhlvolumen, wodurch die Darmperistaltik angeregt wird. 

Die in der Hirse unverdaulichen Faserstoffe (Pflanzenbestandteile) wirken sich positiv auf unsere Mikrobiota aus. Als Mikrobiota bezeichnet man die Gesamtheit aller Mikroorganismen, die in unserem Darm wohnen.

Hirse gilt als Präbiotika, das sind Nahrungsbestandteile, die sich nicht nur günstig auf unser Stuhlvolumen auswirken, sondern auch unseren Darmbakterien als Nahrungsgrundlage dienen und sie gesund erhalten. 

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Warum ist Eisen so wichtig?

Eisen ist für unseren Körper besonders wichtig, da es u.a. für den Sauerstofftransport im Blut und für die Energiegewinnung verantwortlich ist. Durch den regelmässigen Verzehr von Hirse können klassische Mangelerscheinungen, wie z.B. Müdigkeit, Konzentrationsprobleme und Kopfschmerzen eingedämmt werden.

Besonders gut kann Eisen in Verbindung mit Vitamin C aufgenommen werden, deshalb ist Hirsebrei mit frischen Früchten ein wunderbarer Start in den Morgen. 

Heidelbeeren z.B. enthalten reichlich Vitamin C und E und machen die kleinen, blauen Früchtchen zu wahren Vitaminbomben.

Gluten kann ich nicht ab!

Bei akuten Krankheitsfällen, wie z.B. Erkältungen und Erkrankungen der Atemwege ist die Hirse ein unverzichtbares Wunderkorn, da es im Gegensatz zu anderen Getreidesorten (Weizen, Dinkel) nicht schleimbildend ist. 

Hirse hat zwar genauso viel Eiweiss wie Weizen, allerdings enthält es von Natur aus kein Gluten und ist deshalb gerade für Menschen mit Zöliakie oder nicht-zöliakischen Glutensensivität eine leckere Getreide Alternative.

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Hirse ein leichtverdauuliches Getreide

Gerade bei Magen-Darm-Erkrankungen und Problemen mit Gallensteinen ist Hirse ein gesundes Getreide, das wegen seiner leichten Verdaulichkeit besonders zu empfehlen ist. Hirse stärkt das Immunsystem und hemmt somit die Entzündungsbereitschaft im Körper.

Mit Haut und Haar

Das kleine Powerkorn ist reich an sekundären Pflanzenstoffen und dessen antioxidative und antimikrobielle Eigenschaften wirken sich positiv auf Diabetes, Krebs und Gefässerkrankungen, wie z.B. Arteriosklerose aus.
Neben ihrem hohen Eisengehalt ist Hirse auch eine gute Quelle für Silizium.

Silizium ist besonders wertvoll für Haut, Haare und Nägel. Es strafft das Bindegewebe und kann auch Cellulite vorbeugen.
Ebenso wird der Hautstoffwechsel positiv beeinflusst und die Aufnahme von Feuchtigkeit in die Hautoberfläche wird verbessert.

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Portionen 1
Zubereitungszeit 20 minutes
Allergien Glutenfrei, Laktosefrei

Zutaten

  • 1-2 Ähren Lavendel (je nach Geschmack)
  • 125g Heidelbeeren
  • 300ml Mandel Drink (ohne Zuckerzusätze)
  • 55g Hirse
  • 1 Prise feines Meersalz
  • 1 EL Honig (alternativ Rohrzucker oder Ahornsirup)

Note

Make it vegan: Statt Honig können alternative Süßungsmittel wie Ahornsirup, Agavendicksaft oder Rohrzucker verwendet werden.

Zubereitung

Step 1 Den Lavendel waschen, trocknen und die Blättchen abzupfen.
Die Heidelbeeren verlesen, waschen, trocknen und zur Seite stellen.
In einem Topf den Mandel Drink zusammen mit der Hirse, den
Lavendelblüten und dem Salz aufkochen.
Auf kleiner Flamme 15-20 Minuten köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren,
damit er nicht anbrennt.
Step 2 Anschliessend mit Honig süßen, in eine Schale füllen und mit den Heidelbeeren dekorieren und genießen.

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Auf den Geschmack gekommen? Dann schau Dir doch gleich mal meine leckeren Wirsing Kürbis Päckchen mit Tsampa an!

Heidelbeer-Lavendel Hirsebrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.