TOP
Mango-Chocolate Bliss

Mango-Chocolate Bliss Würfel

Heute wird es neben Lecker, noch besonders entspannt auf dem Blog, denn es gibt Mango-Chocolate Bliss Würfel. „Bliss“ stammt aus dem Englischen und bedeutet Glückseligkeit. Genau der richtige Name für meine kleinen, schokoladigen Mango-Glückswürfel. Gerade jetzt, da es morgens besonders dunkel ist, entspanne ich gerne bei einer Tasse grünem Tee und einem Mango-Chocolate Bliss.

Mango-Chocolate Bliss

Das besondere an meinen Mango-Glückswürfen ist, das sie ganz ohne industriellen Zucker auskommen. Mango und Banane versüßen mit ihrem Fruchtzucker auf ganz natürliche Weise das Dessert.

Mango-Chocolate Bliss

Für eine besonders fluffige Mango Creme, habe ich die Füllung mit Inulin verfeinert. Fettarme Speisen werden durch die Zugabe von Inulin besonders cremig. Bei Backwaren erhöht Inulin nicht nur den Ballaststoffgehalt, sondern sorgt auch noch für eine besonders lockere Krume.

Was ist Inulin?

Inulin ist ein rein pflanzlicher, präbiotischer Ballaststoff, der leicht süsslich schmeckt. Topinambur, Zwiebel und Chicorée sind reich an Inulin.

Im Darm wird Inulin nicht enzymatisch verdaut, sondern erst durch die Bakterien der Darmflora verstoffwechselt. 

Besonders unsere guten Darmbakterien Lakto-, und Bifidiobakterien freuen sich über diese Nahrungsquelle. Ballaststoffe helfen ihnen dabei sich anzusiedeln und unerwünschte Darmbewohner zu minimieren, deshalb sind sie unverzichtbar für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Mango-Chocolate Bliss

Mango-Chocolate Bliss

Zutaten

  • 100g Cashewkerne
  • 50ml Cashew Drink (ungesüßt)
  • 150g Mango
  • 2 Bananen
  • 2 EL Inulin
  • 1 EL Chia Samen
  • 125g Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen (geschrotet)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 150g Zartbitterschokolade (vegan)

Zubereitung

Step 1 Cashewkerne und Cashew Drink fein pürieren. Mango und 1 Banane schälen und grob würfeln.
Zum Cashewmus geben und fein pürieren.
Inulin und Chia Samen unterrühren und im Kühlschrank kalt stellen.
Backofen auf 180°C vorheizen und den Bodern einer ø20cm Springform mit Backpapier auslegen.
Step 2 Haferflocken, Leinsamen, Ahornsirup und 1 Banane in einem Mixer zu einer geschmeidigen Masse zermahlen.
Den Teig auf dem Boden der Springform verstreichen und im heißen Backofen, auf mittlerer Einschubhöhe 15 Minuten goldbraun backen.
Boden anschliessend auskühlen lassen.
Step 3 Mango-Cashewmus auf dem Boden verstreichen und im Gefrierfach 30 Minuten kalt stellen.
In der Zwischenzeit die Zartbitterschokolade über einem Wasserbad schmelzen.
Kuchen aus dem Gefrierfach nehmen und mit einem scharfen Messer in kleine Würfel schneiden.
Step 4 Würfel in die leicht abgekühlte Schokolade tauchen. Die Schokoladenwürfel im Kühlschrank kalt stellen und bis zum Verzehr aufbewahren.

Mango-Chocolate Bliss

Mango-Chocolate Bliss

Mehr zum Thema „Darmgesundheit“ findet Ihr in meinem Buch „Auch der Darm hat ein Gehirn“.

„Beautiful food for beautiful people“ - meine Rezepte sollen nicht nur den Geist, sondern auch den Körper ansprechen, so die Philosophie von Sabrina Sue Daniels. Gesunde Zutaten sind deshalb ein wichtiger Bestandteil ihrer kreativen & einzigartigen Foodpairing Küche. Auf ihrem Foodblog www.sabrinasue.de lädt Sabrina Sue Daniels regelmässig zum gesunden Genuss ein. Sabrina Sue Daniels ist ausgebildete Fotografin, Ernährungscoach, Foodstylistin & Autorin zahlreicher Kochbücher. Als leidenschaftlicher Foodie greift sie gerne immer wieder neue Foodtrends auf und integriert diese gekonnt in ihren Rezepten. Bezeichnend für ihre wunderschöne Fotografie sind kraftvoll & ästhetisch inszenierte Foodfotos, die Lust auf gesunde, leckere & nachhaltige Rezepte machen.

hello@sabrinasue.de

Kommentar posten