Rosenkohl-Orangen Avocad-(ohhh)

Rosenkohl Orangen Avocado

Avocad-(ohhh)…Wusstet Du eigentlich, das die Avocado gar kein Gemüse ist, sondern zu den Obstsorten gezählt wird? Vielmehr ist sie eine Beere, denn der mehrjährige Avocadobaum gehört zu den Lorbeergewächsen. Noch weitere Ohhh´s und Ahhh´s gibt es im nachfolgenden Bericht über das kleine Wunderfrüchtchen.

Rosenkohl Orangen Avocado

Avocado – formschöne Frucht mit anzüglichem Namen

Avocados sind birnenförmige Butterfrüchte, doch anders als ihre Bezeichnung, enthalten sie keine Butter, sondern eine Vielzahl an einfach ungesättigten Fettsäuren. Schon die Azteken waren von dieser Wunderfrucht fasziniert und nannten sie deshalb „ahuacatl“, was übersetzt soviel wie Hoden bedeutet.

Was sind Fettsäuren? 

Fettsäuren sind ein Teil, der in Lebensmittel vorkommenden Fette. Je nach ihrer chemischen Struktur, lassen sie sich in gesättigte, einfach ungesättigte und mehrfach ungesättigte Fettsäuren einteilen. Gesättigte Fettsäuren sind vorwiegend in tierischen Lebensmitteln, wie Butter, Fleisch und Aufschnitt zu finden. Ausserdem sind sie Teil von gehärteten Pflanzenfetten, wie z.B. Kokosfett. Fertiggerichte und Fast Food enthalten ebenfalls, Unmengen an gesättigten Fettsäuren.

Im Gegensatz zu ungesättigten Fettsäuren, sind gesättigte Fettsäuren für den menschlichen Körper schädlich, da sie den Stoffwechsel verlangsamen, den Cholesterinspiegel erhöhen und auch für Herz-Kreislauferkrankungen verantwortlich sind. Pro Tag sollten deshalb nicht mehr als 1/3 des täglichen Fettbedarfs aus gesättigten Fettsäuren bestehen.

Die einfach ungesättigten Fettsäuren der Avocado können dagegen den schlechten LDL-Cho­le­ste­rin­spie­gel sen­ken und das gute HDL steigern. Gute Quellen für einfach ungesättigte Fettsäuren sind Olivenöl, Avocados und Nüsse.

Zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren gehören die Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Diese sind hauptsächlich in Lebensmitteln, wie Lachs, Hering, Thunfisch, aber auch in Sojaöl, Sonnenblumenöl oder Leinöl zu finden.

Naturkosmetik-Avocado

Avocados sind reich an Vitamin A und E. Diese Vitalstoffe schützen unseren Körper nicht nur von innen, sondern auch von außen, da sie die Feuchtigkeit binden und somit die Zellregenertion der Haut fördern.

Das Öl der Avocado (Avocadoöl) ist ein wahres Schönheitselixier, das nicht nur trockene und sensible Haut mit Feuchtigkeit versorgt, sondern auch widerspenstiges Haar in Form bringt. Ihre Inhaltsstoffe und die ölige Konsistenz pflegt die Haare, macht sie glänzend, elastisch, geschmeidig, und reduziert auch Spliss und Haarbruch.

Schönheits-Tipp

Wer seine Haut besonders verwöhnen und dabei kein Vermögen, für teure Beautyprodukte ausgeben möchte, kann dies in Form einer selbst gemachten Avocado-Maske tun. Dazu einfach eine essreife, halbe, Avocado mit einer Gabel zermusen oder mit einem Mixer pürieren. Das Mus im Gesicht auftragen, etwas einwirken lassen und anschliessend mit lauwarmen Wasser abwaschen. 

P.S. Mit der anderen Avocado Hälfte lässt sich eine leckeren Avocado Creme zubereiten.

Rosenkohl Orangen Avocado

Rosenkohl-Orangen Avocado

Portionen 2
Zubereitungszeit 30 minutes
Allergien Glutenfrei, Laktosefrei
Dietary Gluten Free, Vegan
Meal type Lunch

Zutaten

  • 50g Quinoa
  • 150ml Gemüsebrühe
  • 1 Rote Zwiebel
  • 100g Rosenkohl
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 EL Balsamico Essig
  • 1 Orange
  • 1 Avocado (essreif)
  • 1-2 EL Limettensaft
  • 1 TL Salatkerne (Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Buchweizen, etc.)
  • 1/2 Töpfchen Rote Rettich Kresse
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Step 1 Quinoa unter kaltem Wasser spülen.
Gemüsebrühe in einen Topf füllen und Quinoa einrieseln lassen.
Zum Kochen bringen und anschliessend zugedeckt, bei kleiner Temperatur, für 12-15 Minuten kochen.
Quinoa vom Herd nehmen und für weitere 10 Minuten ausquellen lassen.
Step 2 In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
Nun den Rosenkohl verlesen, waschen, mit einem scharfen Messer entstrunken und entblättern.
Olivenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen.
Zwiebelringe und Rosenkohlblätter hinzugeben und für 2-3 Minuten glasig andünsten.
Balsamico Essig einrühren und zur Seite stellen.
Step 3 Die Orange schälen und filetieren.
Anschliessend die Avocado halbieren, entkernen, schälen und mit der Hälfte des Limettensaft beträufeln.
Den Quinoa mit dem restlichen Limettensaft, Rosenkohlgemüse und Orangenfilets vermengen.
Step 4 Mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Avocadohälften damit füllen.
Abschliessend mit Salatkernen bestreuen, mit Kresse dekorieren und genießen.
Rosenkohl-Orangen Avocado

Rosenkohl Orangen Avocado

Im Avocado-Fieber? Na dann los, weitere leckere Avocad-(ohhh) Köstlichkeiten findest Du hier!!!

Rosenkohl-Orangen Avocado

Auch auf Pinterest kannst Du Dir leckere Inspirationen für die Zubereitung von Avocados holen. Dort findest Du ein Board, nur mit Rezepten, rund um die kugelige Frucht.

Rosenkohl Orangen Avocado

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.